Warum gesunder Schlaf wichtig für Hunde ist oder auch: im Land der Fellnasen-Träume.

Zu den schönsten Momenten mit unserer Hündin Lola gehört der Zeitpunkt, in welchem sie sich an mich kuschelt, mit einem großen Seufzer ihr Wohligkeit ausdrückt und dann einschlummert...kennt Ihr das auch? Einfach wunderschön...

 

Aber, wie ist das eigentlich? Wieviel Schlaf benötigt ein Hund? Gibt es verschiedene Schlafarten? Was passiert, wenn ein Hund zu wenig schläft? Googelt man „Schlafbedürfnis Hund“ erhält man viele interessante Beiträge zu diesem Thema, auch von vielen tollen Hundebloggern. Denn diese Fragen sind gar nicht so einfach zu beantworten.

 

Ich für meinen Teil achte darauf, dass Lola [als erwachsener Hund] ca. 17-20 Stunden am Tag ruht bzw. schläft. Dann macht sie auf mich einen ausgeglichenen und entspannten Eindruck. Das kommt aber natürlich, wie immer, auf den Hund an. Vor allem Welpen, Senioren oder Kranke haben ein erhöhtes Schlaf- und Ruhebedürfnis, welches man achten und auch fördern sollte. Ich denke, der oben genannte Zeitrahmen ist ein guter Anhaltspunkt, welcher dann für die eigene Fellnase angepasst werden sollte.

 

Hierzu ist in letzter Zeit eine sehr interessante Entwicklung zu beobachten. Gab es früher Artikel über Artikel zu den Themen Auslastung, Hundesport, Agility, Dog dance, etc. pp., wird mittlerweile davor gewarnt, Hunde zu überfordern. Manch ein Vierbeiner hat einen dermaßen vollen Terminkalender, dass oft keine Zeit mehr zum Gassigehen bleibt. Achtung, ich übertreibe hier natürlich ein wenig...dennoch, es kommt immer auf die Balance an. Selbstverständlich muss ein Hund ausgelastet sein, aber im richtigen Maße und mit gesundem Menschenverstand. Lola genießt da ein eher beschauliches Leben. Sie darf auf den regelmäßigen Gassirunden ausgiebig schnuffeln, sich mindestens einmal am Tag so richtig strecken (also schön durch die Gegend flitzen, das ist zum Beispiel sehr wichtig für Windhunde) und es stehen regelmäßig ausgiebige Runden mit ihren Windspielfreunden an. Bei schlechtem Wetter wird auch mal der ein oder andere Trick geübt. Dazwischen wird geruht. 

 

Denn so richtig zum Schlafen, also in den Tiefschlaf, kommen die meisten Hunde erst nachts, wenn Frauchen und/oder Herrchen sich auch im Land der Träume befinden, tagsüber wird meist nur geruht, Ohren und Nase immer in Habachtstellung. Wobei mir öfter auffällt, dass Lola nachmittags, wenn wir im Büro sind und sie ca. einen halben Meter von mir entfernt liegt, auch in den Tiefschlaf fällt. Für mich ein wunderschönes Zeichen, denn dann fühlt sie sich sicher, denn Frauchen passt schon auf. 

 

Oft kommen Hunde jedoch gar nicht mehr von selbst darauf zu ruhen oder zu schlafen, da ist der Mensch gefragt. Daher achtet darauf, dass Eure Lieblinge, die für sie passenden Ruhezeiten auch einhalten. Denn Schlafmangel kann im ersten Schritt zu Überreizung oder Aggression führen, im schlimmsten Fall zu chronischen Krankheiten und das wünscht sich keiner für seine Fellnase. 

 

Zum ganz großen Glück fehlt jetzt nur noch die richtige Unterlage. Da gibt es auf dem Markt eine riesige Auswahl an Hundebetten, Hundekörbchen und Decken. Mein Tipp, greift bei der Unterlage, auf welcher Euer Hund die meiste Zeit liegt, lieber auf etwas Hochwertiges zurück und gebt den ein oder andern Euro mehr dafür aus. Euer Hund wird es Euch im Alter danken, denn dies schont die Gelenke und das Skelett. Lola bettet sich so wie wir, denn sie schläft bei uns im Bett und wir haben darauf geachtet, [auch schon bevor Lola einzog] qualitativ hochwertige Matratzen zu kaufen. Der absolute Traum [im wahrsten Sinne des Wortes] ist es natürlich, wenn die Hersteller auch noch auf Nachhaltigkeit und Regionalität achten und zum Beispiel fast nur Bio-Materialen für ihre Produkte verwenden. Aber in dieser Hinsicht befindet Ihr Euch hier bei JULINKA ja sowieso schon in wunderbar guten Händen.

 

In diesem Sinne: süße Träume!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Über die Autorin:

Julia ist begeisterte Hundebloggerin (www.midoggy.de) und Inhaberin der Hunde-Community miDoggy. Ihre große Leidenschaft ist ihre Windspielhündin Lola, mit der sie durch’s Leben düst. Auf ihren beiden Plattformen erhältst Du strukturierte Informationen zu allen Themen

rund um die Fellnasen: Von Hunden. Für Hunde. Mit Liebe.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    top essay writing service (Donnerstag, 23 Februar 2017 07:03)

    I know this page contains all the meaningful content which I need. I am very lucky as I am always looking positive for such things. I am fond of reading such blogs and search of amazing thing easy to understand what you want to say in this discussion. Thanks a lot for sharing.

  • #2

    Buy A Research Paper Online (Dienstag, 25 April 2017 08:54)

    We are truly appreciative for your blog. There are lots of approaches to visit the post agency. Good work.